19 20

 
Erstes 6 Punkte-Wochenende am 4. Spieltag

Gegen unseren SG-Partner DJK Morscheid ließ unsere erste Mannschaft nichts anbrennen und gewann am Ende verdient mit 7:1. Den Torreigen an diesem regnerischen Tag eröffnete Kevin Lengert in der 19. Minute. Nach einem abgewehrten Schuss von Pascal Zurgeihsel kam der Ball zu Kevin und dieser staubte aus zwei Metern mit dem Kopf ab. Keine fünf Minuten später erhöhte Dennis Senz, der den Ball von Joshua Vochtel schön zurückgelegt bekommen hatte, per Flachschuss ins lange Eck auf 2:0. Nach einer halben Stunde erhöhte Flo Zimmer, mit einem sehenswerten Schuss aus knapp 30 Metern auf 3:0. Doch noch vor der Pause konnte der Gast vom Balkan nach einer Ecke auf 3:1 verkürzen. Unsere Mannschaft ließ sich von dem Gegentreffer jedoch nicht beirren und erzielte kurz nach der Pause nach Freistoßflanke von Anthony "AJ"Pizzuti durch den aufgerückten Thomas "Zott" Greber das 4:1. Weitere zwei Minuten später erhöhte Flo Zimmer nach Pass von Kevin Lengert mit seinem zweiten Treffer auf 5:1. Flo hatte noch nicht genug und erzielte in der 70. Minute wiederum nach Vorlage von Kevin auch noch das 6:1. Kurz vor Ende der Partie trug sich auch AJ, nach Vorlage des eingewechselten Lennard Zorn, in die Torschützenliste ein und erzielte mit etwas Mithilfe des gegnerischen Torwarts den 7:1 Endstand. 

Auch unsere zweite Mannschaft fuhr an diesem Wochenende drei Punkte ein und konnte ihr Spiel bei der SG Gielert/Hilscheid II mit 3:1 gewinnen. Zunächst tat man sich jedoch schwer und musste bereits nach 8 gespielten Minuten nach einer Ecke das 0:1 hinnehmen. Danach kam man besser in Spiel und erzielte nur zwei Minuten später durch Lukas Zorn den 1:1-Ausgleich. In der Folge lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, aber ein Tor wollte zunächst nicht fallen. Erst nach der Pause in der 73. Minute konnte unsere Mannschaft die 2:1-Führung erzielen. Nach Freistoßflanke von Marvin Sommer konnte der gegnerische Torwart den ersten Versuch von Eugen Ziegenhagel noch abwehren, doch Eugen bekam den Ball nochmal vor die Füße und erzielte seinen Treffer im Liegen. Gielert erhöhte von hier an den Druck und drängte auf den Ausgleich. Doch unsere Abwehr stand weiterhin sicher und wenn nicht war immer noch unser gut aufgelegter Torhüter Bernd Thees im Kasten und hielt diesen sauber. Durch den ständigen Druck des Gegners kam unsere Mannschaft auch zu zahlreichen Kontersituationen. Einer dieser konnte Eugen kurz vor Ende der Partie zum entscheidenden 3:1 nutzen. Nachdem er von Lukas Zorn auf die Reise geschickt wurde, traf er aus spitzem Winkel eiskalt ins kurze Eck.

Am kommenden Sonntag haben unsere beiden Mannschaften schwere Gegner vor der Brust. Unsere erste Mannschaft reist zum Auswärtsspiel nach Peterswald zum momentanen Tabellenführer. Um 15.00 Uhr ist Anstoß auf dem dortigen neuen Rasenplatz. Unsere zweite Mannschaft spielt um 12.00 Uhr zu Hause gegen den Tabellenzweiten SV Hetzerath II.

Erneute Derbyniederlage - Zweite mit erstem Saisonsieg

Wie schon in der vergangenen Woche im Duell der zweiten Mannschaften verlor auch unsere erste Mannschaft in Weiperath gegen die SG Dhrontal. Nach 90 Minuten stand es 1:2 aus Sicht der SGB. Die größte Möglichkeit in Führung zu gehen, hatte Dhrontal bereits in der 25. Minute in Form eines Foulelfmeters. Doch Markus Gauer hielt seine Mannschaft mit einer Glanzparade im Spiel. In einem umkämpften Spiel ging es sodann mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeitpause wurde die Anzahl der Chancen auf beiden Seiten etwas mehr. Eine davon konnte die Heimelf nach einer guten Stunde zur 1:0-Führung nutzen. Unsere Mannschaft drängte auf den Ausgleich, doch im Gegenzug baute Dhrontal die Führung in der 72. Minute auf 2:0 aus. Pascal Zurgeihsel konnte 5 Minuten später nach einem Freistoß aus dem Halbfeld mit seinem ersten Treffer für die SGB zwar den Anschlusstreffer erzielen, doch am Ende blieb es beim knappen 1:2. Ein Punkt wäre in jedem Fall verdient gewesen.

Unsere zweite Mannschaft konnte dagegen in Morscheid torreich mit 5:3 gewinnen und endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Bereits nach 10 Minuten führte man nach Toren von Eugen Ziegenhagel, der nach Lattenschuss von Tim Wagner per Kopf abstaubte, und Lukas Zorn, nach Steckpass von Tim Wagner, mit 2:0. Unsere Mannschaft machte weiter und konnte das Ergebnis eine Viertelstunde weiter nach oben schrauben. Erneut Eugen Ziegenhagel, der von Nico Blasius mustergültig in der Mitte bedient wurde und ein abgefälschter Schuss von Nils Greweling, der zum Eigentor ins Netz trudelte, sorgten für die komfortable 4:0-Führung. Danach ließ unsere Mannschaft es etwas ruhiger angehen und Thalfang konnte 5 Minuten vor der Pause eine der ersten Chancen zum 4:1 nutzen. Doch nur eine Minute später erzielte der eingewechselte Marvin Sommer nach Flanke von Kevin Schabbach auf der Torlinie das 5:1. Man munkelt, dass der Ball auch ohne Marvins Zutun reingegangen wäre. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit, in der man aufgrund der hohen Führung munter durchwechselte. Doch Thalfagn hatte sich etwas vorgenommen und konnte kurz nach der Pause innerhalb von 4 Minuten die Tore zum 5:2 und 5:3 erzielen, sodass das Spiel noch spannender wurde, als es unserer Mannschaft lieb war. In der Folge fing sich unsere Mannschaft jedoch wieder, konnte aber beste Chancen, unter anderem durch Kevin Benzel, der einen Foulelfmeter neben das Tor setzte, nicht nutzen. Da auch die folgenden Chancen durch Lukas Zorn, Tim Wagner und Weirich und den eingewechselten Lukas Hornberg ungenutzt blieben, blieb es am Ende bei dem verdienten 5:3-Sieg.

Nächsten Sonntag steht für unsere erste Mannschaft erneut ein Derby an. In Bischofsdhron tritt man um 15.00 Uhr auf den SG-Partner DJK Morscheid. Zuvor spielt die gemeinsame Zweitvertretung um 12.00 Uhr in Hilscheid gegen die SG Gielert/Hilscheid II. 

Rettung kurz vor Schluss - Zu hohe Derbyniederlage

Im ersten Heimspiel der laufenden Saison empfing unsere erste Mannschaft bei sommerlichen Temperaturen die SG Mittelmosel I in Bischofsdhron und gewann am Ende knapp mit 3:2. Das Spiel begann gut und man konnte in der 20. Minute durch Kevin Lengert, nach Vorlage von Pascal Zurgeihsel, in Führung gehen. Keine fünf Minuten später erhöhte Tobi Kimmling nach Assist von Lukas Grim mit einem schönen Weitschuss auf 2:0. Nach der zwischenzeitlichen Trinkpause ließ man es dann etwas ruhiger angehen und auch die Gäste von der Mosel kamen zu ihren Chancen. Noch vor der Halbzeitpause fiel somit der Anschlusstreffer. Nach der Pause drängte man auf die Entscheidung, doch im Gegenzug erzielte die SG Mittelmosel eine Viertelstunde vor Schluss den 2:2-Ausgleich. Doch Kevin Lengert rettete seine Farben schließlich in der 85. Minute und erzielte nach Pass von Flo Zimmer seinen zweiten Treffer an diesem Tag und somit den 3:2-Siegtreffer.

Unsere zweite Mannschaft erlebte zeitgleich zur ersten Mannschaft im Derby gegen die SG Dhrontal-Weiperath II in Horath einen unglücklichen Tag und verlor mit 0:4. Bereits nach einer halben Stunde musste man zweimal verletzungsbedingt wechseln und den 0:1 Gegentreffer hinnehmen. Kevin Benzel und Jan Görner konnten nicht mehr weiterspielen. Mit neuen Kräften versuchte man fortan alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch mal waren die Schüss ezu ungenau oder der gegnerische Torhüte parierte den Ball. Nach einer Drangphase unserer Mannschaft kam Dhrontal in der 65. Minute durch einen Abwehrfehler zum vorentscheidenden 2:0. Unserer Mannschaft merkte man die Strapazen der ersten Hälfte an, sodass die Heimelfe  innerhalb von nur zwei Minuten, unter anderem durch einen direkt verwandelten Strafstoß, auf 4:0 erhöhen konnte.

Nächstes Wochenende kann es unsere erste Mannschaft dann besser machen, wenn sie am Sonntag auswärts im Derby in Weiperath auf die erste Mannschaft der SG Dhrontal trifft. Spielbeginn ist wie immer um 15.00 Uhr. 
Die zweite Mannschaft will am kommenden Sonntag auch endlich die ersten drei Punkte einfahren, dabei trifft man um 12.00 Uhr in Morscheid auf die SG Thalfang/Berglicht/Heidenburg II.

Zwischen Mimosen und aggressivem Fußball

Interview „Nachgesetzt“: Nach dem Rücktritt von Matthias Vogt heuert Michael Eck erneut bei B-I-Ligist SG Baldenau an

Bischofsdhron/Morbach/Monzelfeld. Zuletzt war Michael Eck in der Saison 2013/14 als Spielertrainer bei der SG Baldenau aktiv. Nach sechs Jahren in der Ära Peter Petry und der vergangenen Saison unter Matthias Vogt, hat der 47-Jährige nach dem überraschenden Rücktritt seines Vorgängers seinen Herzensverein übernommen. Eck spricht im Interview über die Ziele und Perspektiven der Mannschaft und über zwei außergewöhnliche Hobbys.

Sie sind Abteilungsleiter Fußball beim SV Hinzerath, neben dem SV Hundheim und dem FC Bischofsdhron einer der drei SG-Partnervereine. Wie nah waren Sie in dieser Funktion in der Vergangenheit an der Mannschaft dran?

ECK Eigentlich nah genug, obwohl sich Achim Welgen schon um sehr vieles gekümmert hat und das auch weiterhin tut. Für die sportlichen Belange waren die Trainer zuständig, aber zur Aushilfe und für dringende Fragen stand ich immer zur Verfügung.

Es gab ein Intermezzo als Trainer im Pokalfinale von 2017. Es war eine kleine Sensation damals, als die Baldenau gegen den Favoriten Zeltingen-Rachtig dank des 2:0 den Pokal gewann.
ECK Ja, eine sehr schöne Erinnerung. Peter Petry hatte damals für die Zeit Urlaub gebucht und mich gebeten, die Mannschaft im Finale zu coachen. Diese Eintagsfliege war sehr erfolgreich. Es war eine super Truppe, die über die Motivation und eine super kämpferische Einstellung das Endspiel gewonnen hat.

Haben sich Ihre Trainingsmethoden im Vergleich zur Saison 2013/14 geändert?
ECK Im Gegensatz zum Spielertrainer sieht man nur als Trainer einiges anders. Jetzt hat man mehr Übersicht auf die Abläufe. Man darf nicht vergessen, dass ich die Jungs erst seit dreieinhalb Wochen unter meinen Fittichen habe, doch ich bin sehr zufrieden. Matthias Vogt hatte das Team bis zu seinem Rücktritt ja bereits über mehrere Wochen in der Vorbereitung. 20 Spieler plus X besuchen das Training.

In der Abbruchsaison hat Matthias Vogt das Team ganz nach vorne geführt und war lange Tabellenführer. Wie schwierig ist es für Sie, diesen Erfolg zu wiederholen?
ECK Ich kenne die Gegner nicht mehr so genau wie früher, doch ich denke, dass es wieder möglich ist, unter die ersten drei zu kommen, wenn Wille und Einstellung stimmen. Wir haben jetzt sehr viele junge Leute im Team.

Welche Spielidee wollen Sie vermitteln?
ECK Ich sage meinen Jungs, dass wir einen aggressiven Stil mit viel Ballbesitz spielen wollen. Bei einigen Spielern werden noch Anpassungen und Positionswechsel vorgenommen.

Ein Wort zum aktuellen Kreispokal. Die erste Partie beim TuS Platten II wurde klar gewonnen. 5:1 hieß es am Ende. Eine runde Sache?
ECK Ganz so leicht war es nicht, doch ich habe gute Ansätze gesehen. Alle waren ein bisschen nervös, doch einige Positionswechsel haben schon gefruchtet. Die vier Tore von Dennis Senz, der aus Freiburg zurückkam, waren toll.

Was ist Ihnen privat wichtig?
Eck: Die Familie ist das Wichtigste und dass alle gesund bleiben. Grundsätzlich bin ich ein ruhiger Mensch, mit dem man über alles reden kann. Ich fahre gerne mal mit dem Cabrio an die Mosel oder ins Simmertal oder den Hochwald. Der Garten ist mir auch sehr wichtig. Dort wollen der Teich, das Pflanzenbeet und der frisch gepflanzte Mimosenbaum, der jetzt in voller Blüte steht, gepflegt werden.

Wie lange wollen Sie bei der SG Trainer bleiben?
ECK Ich habe bis auf weiteres übernommen und werde bis zur Winterpause definitiv das Team coachen. Dann müssen wir mal schauen, wie es weitergeht.

Wie bewerten Sie das erste Punktspiel in Strimmig?
ECK Als Spieler habe ich mich beziehungsweise wir uns immer schwer getan, wenn wir in Strimmig antreten mussten. Es trafen zwei gute Mannschaften aufeinander, sowohl taktisch als auch spielerisch. Strimmig hatte beim 2:1 das bessere Ende für sich. Ein Unentschieden wäre okay gewesen, da beide Teams ähnlich gute Chancen besaßen. Mit zehn Spielern – Anthony Pizzuti flog mit Gelb-Rot in der 70. Minute vom Platz - haben wir in den letzten 20 Minuten alles versucht, waren aber im Abschluss zu ungenau.

Quelle: fupa.net

Knappe Niederlage - Turbulentes Unentschieden

Am vergangen Sonntag verlor unsere erste Mannschaft im ersten Saisonspiel mit 1:2. Bereits zur Halbzeit lag man nach einer Ecke in der 31. Minute und einer Torschussflanke in der 45. Minute mit 2:0 hinten. Nach einer guten Stunde konnte Dennis Senz durch einen Handelfmeter den Anschlusstreffer erzielen, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Da man sich im Vorfeld darauf verständigte, dass das Spiel gleichzeititg als Kreispokalspiel ausgetragen wird, scheidet man mit dieser Niederlage gleichzeitig auch aus diesem aus. 

Die zweite Mannschaft holte in einem turbulenten Spiel gegen den SV Longkamp ein 5:5 Unentschieden. 
Dabei sah es eigentlich am Anfang ganz gut aus. Bereits in der 2. Minute brachte Christian Anton nach Foul an Eugen Ziegenhagel im Strafraum mit dem fälligen Elfmeter seine Farben in Front. Auch den Ausgleich in der 2. Minute konnte man gut wegstecken und ging mit einem Doppelschlag durch Tim Wagner in der 36. und 40. Minute mit 3:1 in Führung. Noch vor der Halbzeit erzielte Longkamp jedoch den Anschlusstreffer und kurz danach sogar den 3:3-Ausgleich. Die erneute Führung für unsere zweite fiel nach Vorlage von A-Jugendspieler Leon Eck in der 53 . Minute durch Tim Renner. Doch auch dieser wurde nur 2 Minuten später von Longkamp zum 4:4 ega
lisiert. Nur 10 Minuten später ging dann auch noch der Gast in Führung. 10 Minuten vor Ende der Partie korrigierte Tim Renner durch einen weiteren Elfmeter und seinem ebenfalls zweiten Treffer an diesem Tag den Spielstand zum 5:5-Endstand.

Am kommenden Wochenende wollen unsere Mannschaften dann endlich den ersten Sieg einfahren. Die erste Mannschaft in Bischofsdhron gegen die SG Mittelmosel I, die zweite in Horath gegen die SG Dhrontal/Haag II. Beide Mannschaften spielen  zeitgleich um 15.00 Uhr.

 

 

  • josef_stein.jpg
  • 11teamsports.jpg
  • martini-b.png
  • bastian.jpg
  • wenz.JPG
  • provinzial.JPG
  • esso.JPG
  • hub.png
  • apotheke.JPG
  • seus.png
  • eis.png
  • maler_hornberg.jpg
  • bosch.jpg
  • ditsch.jpg
  • josie.jpg
  • kchen_hoffmann.jpg
  • auto-gorges.JPG
  • schabbach.png
  • weber-bechtel.jpg
  • alex_m.jpg
  • ochs.gif
  • Swiss_Life.jpg
  • fohr.jpg
  • schabbach-f.jpg
  • pauly.JPG
  • hand-in-hand.JPG
  • marx.png
  • meter-n.JPG
  • hgm.jpg
  • gauer.png
  • anton.JPG
  • schrf.JPG
  • juwi-gruppe.jpg
  • 4witz.png
  • anette.png
  • korte.jpg
  • mbel_schuhhh.jpg
  • schulz.JPG
  • hoff.JPG
  • krninger.jpg
  • berneck.png
  • weyand.JPG
  • lano.png